PENSIONSPFERDE IM VIERZEHNENDER


Der Hof an der Reitsportanlage St. Georg Mützenich bietet (nicht nur) Islandpferden ein artgerechtes Zuhause in Herdenhaltung


Unsere Philosophie ist geprägt von der isländischen Herdenhaltung. Die Gesellschaft anderer Pferde, Sozial- und Körperkontakt bei ausreichender Bewegungsmöglichkeit an der frischen Luft - bei jeder Witterung - halten wir für die Pferde für genauso wichtig wie ein ausreichendes Gras- und Raufutterangebot. Die Tageslichtstunden verbringen die Pferde hier nicht einzeln in der Box, sondern draussen mit Artgenossen, ganzjährig. Das gilt für die uns anvertrauten vierbeinigen Gäste genau wie für unsere eigenen Pferde. Die Möglichkeit Futter ad libitum gehört zum Konzept, weil die Pferde dann zufriedener sind. Deshalb steht auch auf dem Paddock eine Heuraufe. Lieber mehr Bewegung als mehr Diät!


Die Weiden dienen zwischen Mai und Oktober nicht dem Bewegungsdrang, sondern der Ernährung. Zum Hof gehört rd. 5 Hektar Weidefläche. Wir lassen das Gras bis zur Blüte wachsen. Die Pferde erhalten deshalb kleine Parzellen und täglich frisch beigesteckt, damit sie nicht in ihren Fäkalien grasen müssen. Regelmäßig wechseln sie die Fläche.  Nach dem Beweiden werden die Stücke gepflegt (abgeschleppt / gemulcht) und ruhen. Auf gestresstem kurzem fruktanreichem Gras weidet bei uns kein Pferd - da ist es auf dem Paddock besser aufgehoben, sonst droht die Zivilisationskrankheit "Hufrehe". Unsere eigene Ernte Wickelheu ist immer langfaserig und JKK-frei.
Durch Heuraufen mit Netzen bzw. GFK-Stäben schaffen wir es, dass die Pferde sich wie in der Natur den größten Teil des Tages zupfend mit der Nahrungsaufnahme beschäftigen, aber nicht verfetten.
Die Stutenherde (nur Kleinpferde) teilt sich ein 200qm großes befestigtes Paddock und einen 80qm großen Laufstall.
Im Winter gibt es für diese Herde zwei Futterstellen.
Die Außenboxen (Wallache und Stuten, auch größere Pferde) sind mit je 18qm sehr geräumig und haben Futterraufen, Gummiböden und Einstreu aus Leinstroh. Zu jeder Box gehört eine eigene geräumige Sattelkammer. Die Bewohner dieser Boxen können tagsüber gemeinsam raus, so lange Tageslicht ist - entweder auf die Weide oder in ihr 200qm großes Paddock mit Heuraufe.
Die wunderbare Anlage des Reitervereins Mützenich ist direkt benachbart und kann von Vereinsmitgliedern genutzt werden. Es gibt dort eine 60m-Reithalle, einen Dressurplatz und einen Springplatz. Islandpferdereiter können - als Vereinsmitglied - die Ovalbahn des Vereins in Roetgen nutzen (10 Hängerminuten). Unterricht möglich.
Direkt vom Hof aus gehen schöne Ausreitrunden weg. Wir haben einen eigenen großen Roundpen.
Mützenich liegt 10 Minuten von Eupen oder von Roetgen und 35 Minuten von Aachen entfernt. Es gibt eine brauchbare Busanbindung.
Wir sind an langfristigen Einstallern interessiert. Wir bemühen uns, in der kleinen Anlage so individuell wie möglich auf alle Wünsche einzugehen.
Wir haben an der Kölner Pferdeakademie den Sachkunde-Kurs absolviert und eine Genehmigung des Veterinäramtes für die Haltung fremder Pferde.


Freie Plätze

Freie Plätze auf Anfrage: Aussenboxen mit Paddock, Kleingruppe im Offenstall, Islandstutenherde. 
Zum Hof gehört ein Roundpen, das die Einsteller nach Absprache mitnutzen können
Zum Hof gehört ein Roundpen, das die Einsteller nach Absprache mitnutzen können

Die Reitsportanlage des Reitervereins St. Georg Mützenich mit 60m-Halle, Dressurplatz und Springplatz liegt direkt am Hof.