Schmiede. Islandpferde. Urlaub.


Die TRADITION

Der Hof "Vierzehnender" hat in Monschau-Mützenich eine lange Geschichte. Direkt an der belgischen Grenze, im Naturpark "Hohes Venn", war er ursprünglich Relaisstation für die Postkutschen, bis zu den 50er Jahren eine der zahlreichen Ortskneipen, und bis Ende der 90er Jahre Zuchtstätte der Familie Kück, die zu den Islandpferdepionieren in Deutschland gehörten und "Vierzehnender"-Isis züchteten. Heute tragen die hier gezüchteten Isis den Nachnamen "...vom Hohen Venn".


DIE ZUKUNFT

Seit 2016 wird der "Vierzehnender" renoviert. Wieder haben Islandpferde ihre Heimat auf den mageren Vennwiesen gefunden. Wir reiten, züchten und nehmen Pensionspferde auf. Die Scheune wurde zur Schmiedewerkstatt. Der Chef arbeitet als Schlossermeister und Kunstschmied, Gäste nehmen an Schmiedekursen teil. Aus der Knechtwohnung und den Kinderzimmern werden Ferienwohnungen, Gästezimmer und Urlaubsappartements.

Unsere Zielgruppe sind Reiter, Hundefreunde, Wanderer, Motorradfahrer, Fotografen, Radtouristen, Naturliebhaber, Stadtflüchter...

Wir lieben, was wir tun. Diese Passion leben wir jeden Tag.